Was sind denn ECTS-Punkte?

ECTS steht für „European Credit Transfer System“. Es geht dabei darum, Eure erbrachte Studienleistung in Leistungspunkten zu messen, die eine bessere Vergleichbarkeit möglich machen (z.B. Auslandssemster). Wie funktioniert das genau? Für das B.A. Soziologie Studium sind insgesamt 180 ECTS-Punkte angesetzt. Jede Veranstaltung, die Ihr besucht, bringt Euch eine festgelegte Zahl von Punkten. Dabei entspricht jeder Punkt etwa einer Arbeitszeit von 25 - 30 Stunden, inklusive Vorbereitung. Es wird empfohlen, pro Semester etwa 30 ECTS-Punkte zu sammeln.

Was für Veranstaltungen gibt es im Grundstudium eigentlich?

Vorlesung:

„Massen“-Veranstaltung, ein Professor referiert ein Semester lang über einen Themenbereich seiner Wahl. Fragen möglich und erwünscht, ansonsten eher „One-Man-Show“ als gruppendynamisch. Ihr sitzt drin und schreibt mit, für Vertiefung des Stoffes müsst ihr daheim Sorge tragen. Vorlesungen werden am Ende des Semesters mit einer Klausur abgeschlossen.

 Übungskurs:

Ein Übungskurs ist vertiefend zur Vorlesung zu besuchen. Dort werden die in der Vorlesung vorgestellten Themen anhand weiterer Literatur besprochen und es bleibt mehr Zeit für Fragen. Die Übungen werden von wissenschaftlichen Mitarbeitern des jeweiligen Lehrstuhls gehalten. Als Leistungsnachweis dienen wöchentliche Hausaufgaben,  Referate und mündliche Mitarbeit.

 Tutorium:

die Teilnahme ist (meist) freiwillig. Studierende aus höheren Semestern leiten die Kurse und bieten euch die Möglichkeit schwierige Aspekte der Vorlesung nochmals zu wiederholen und zu üben.

 Proseminar:

In den Proseminaren lernt ihr das wissenschaftliche Arbeiten anhand konkreter Beispiele. Die Seminare werden von Mitarbeiten des Lehrstuhls gehalten. Zumeist werden sie mit einer Hausarbeit oder einem Essay abgeschlossen, in dem ihr selbständig eine wissenschaftliche Fragestellung beantworten müsst.

 

Wie ist die Grundstruktur des Studiums gestaltet?

Von den insgesamt 180 ECTS-Punkten des ganzen Studiums entfallen etwa 120 auf das Kernfach und ca. 60 auf das Beifach inklusive der Social-Skills-Module (12 ECTS) und eines Praxismoduls (16 ECTS). Im Anschluss gibt es einen Studienplan für das Grundstudium (ersten drei Semester), an dem Ihr Euch orientieren könnt, wann ihr was am besten macht. Ein ausführlicher Studienplan (inkl. der zu erbringenden Leistungsnachweise) findet sich in den Studienplänen „B.A. Soziologie“ und "B.A. Politikwissenschaft".

 

Was ist eine Orientierungsprüfung?

    Ihr habt eine Orientierungsprüfung abzulegen: Das heißt, ihr müsst bis Ende des zweiten Semesters drei Leistungsnachweise vorlegen können. Diese sind in der Prüfungsordnung eher bestimmt.

    Für die Zulassung zu den entsprechenden Aufbaumodulen müsst ihr das jeweilige Basismodul bestanden haben.

     

    Wann und Wo melde ich mich zu den Klausuren an?

      Zu den Klausuren müsst ihr Euch ca. 4-6 Wochen vorher im Internet anmelden, damit ihr auch ECTS-Punkte dafür bekommt. Zu den Klausuren dürft ihr Euren Studentenausweis (ecUM) und Euren Personalausweis auf keinen Fall vergessen.

        Eine Klausur gilt als nicht bestanden, wenn man nicht erscheint oder nach Beginn der Prüfung ohne Grund zurücktritt. Bei Krankheit muss ein Attest von mindestens drei Tagen schriftlich eingereicht werden. Ihr könnt aber auch vorher von der Klausur zurücktreten.

          Eure Klausuren und sonstige studienbegleitende Prüfungen finden gewöhnlich am Anfang der vorlesungsfreien Zeit statt, die Wiederholungsprüfungen sind dann etwa in der letzten Woche vor Semesterbeginn (Woche Null).

           

          Wann kann oder muss ich eine Klausur wiederholen?

            Wenn ihr eine studienbegleitende Prüfung nicht schafft, kann sie einmal wiederholt werden; im ganzen Studium kann in höchstens drei Fällen eine zweite Wiederholung einer Prüfung gemacht werden.

              Wer durch eine Prüfung/Klausur durchfällt ist automatisch für die Wiederholungsprüfung angemeldet.

               

              Wer hilft mir bei Problemen?

                Neben uns gibt es auch weitere Angebote der Studienberatung, die ihr wahrnehmen könnt. Glendis Londo ist die Fachstudienberaterin der Fakultät für das Fach Politikwissenschaft und Christian Dristram ist für Soziologie zuständig. Beide könnt ihr jederzeit in ihren Sprechstunden aufsuchen.

                 

                Wo kann ich Sprachkurse besuchen?

                  Beim Studium Generale: Die Marketing-Gesellschaft der Uni Mannheim „SUMMACUM GmbH“ bietet Sprach-, Rhetorik- und EDV-Kurse an. Pro Student/in ist ein Sprachkurs pro Semester kostenlos, jeder weitere jedoch nicht. Programme liegen überall in der Uni aus. Anmeldung ist ab Montag, 27.08.2012 um 12 Uhr unter http://www.studiumgenerale.uni-mannheim.de/ möglich.

                   

                  Wie finde ich Literatur?

                    Die „Sowi-Bib“ („Unsere“ Bibliothek) ist direkt unten im A-Teil des A5. Hier könnt ihr in Zeitschriften und Zeitungen schmökern und Bücher kopieren oder einscannen. Zu Beginn werden immer Rundgänge durch die Bib angeboten, Termine hängen aus.

                    Die Uni-Bibliothek (UB) ist im Ostflügel des Schlosses. In der UB könnt ihr Bücher vier Wochen lang ausleihen und max. zweimal verlängern. Die aktuellen Zeitschriften befinden sich im Gebäude A3. Die sog. Lehrbuchsammlung ist im Schloss im Ehrenhof West untergebracht. Dort gibt’s – na klar – Lehrbücher in großer Zahl. Ihr müsst also nicht alle Lehrbücher selbst kaufen.

                     

                    Welche Möglichkeiten gibt es sich zu engagieren?

                      Initiativen: An unserer Uni gibt es viele Möglichkeiten, sich neben dem Studium zu engagieren. Eine Liste findet ihr HIER.

                      Hochschulgruppen (HSG): Die Uni Mannheim ist eine der politischsten Universitäten in Deutschland. Es gibt viele verschiedene Hochschulgruppen - Schau doch mal bei einer vorbei.

                      Fachbereichsvertretungen (FBV): Egal welches Fach du studierst, in der jeweiligen studentischen Vertretung bist du immer willkommen! Wir - die FBV für Soziologie und Politikwissenschaft - trifft sich jeden Dienstag um 19:00 Uhr im A5, 6.


                      Wann und Wo kann ich feiern?

                        Feten: Jeden Donnerstag finden an der Uni Feten ("Schneckenhof Parties") statt, die von den Fachschaften, AStA oder anderen Initiativen veranstaltet werden. Im Frühjahr bzw. Sommer im Schneckenhof des Schlosses, im Herbst bzw. Winter in den Katakomben. Auch die Sowi-Fachschaft feiert Mitte des Semester wieder ihre legendäre Schneckenhof-Fete!

                        Eine Liste weiterer Clubs und Bars in Mannheim findet ihr auf der AStA-Homepage.